Vorlesung Datenbanken und Informationssysteme

Inhalt

Die Digitalisierung hat sowohl zur Folge wie auch zur Voraussetzung, dass sehr große Mengen von Daten dauerhaft gespeichert werden und gleichzeitig ein performanter Zugriff darauf möglich ist. Die Bedeutung von Datenbanken ist damit kaum zu überschätzen.

Vor diesem Hintergrund ist Ziel der Lehrveranstaltung, die Studierenden zum geeigneten technischen und wirtschaftlichen Umgang mit Daten in der Organisation zu befähigen.

Im Einzelnen werden die folgenden Aspekte behandelt: Einführung in Datenbanken, Datenbankentwurf, Datenmodelle, Datenmanipulationssprachen, Datenintegrität, Transaktionsverwaltung und physische Datenorganisation. Besonderen Raum erhalten aktuelle Entwicklungen wie nicht-relationale Datenbanken (XML, NoSQL), In-Memory-Datenbanken sowie Techniken und Möglichkeiten der unter dem Schlagwort "Big Data" zusammengefassten Entwicklungen. Der Stoff der Vorlesung wird in Übungen anhand von Praxisbeispielen verdeutlicht.

Voraussetzung

Die Vorlesung wird für B.Sc.-Studenten der WI im 2. Semester als Teil der grundständigen Ausbildung angeboten, es bestehen keine weiteren Voraussetzungen für die Teilnahme. 

Termine

Vorlesung: Fr 10:00-12:00 Uhr, Haus 6, Raum H03
Übung: Do 14:00-16:00 Uhr, Haus 6, Raum H02

Die Veranstaltung startet ab dem 18.04.2019

Einbringbarkeit

B.Sc. WI StPO 2015 B.BM.WI100 Datenbanken und Informationssysteme (6 LP)

Umfang

4 SWS (6 LP)

Turnus

Jedes Sommersemester

Prüfung

Klausur (90 Minuten)

Literatur

Literaturangaben folgen