"Closing the Digital Skill Gap" – Eröffnung des ersten deutschen Masterstudienganges für Wirtschaftsinformatik und Digitale Transformation (MSc) am 23. Oktober 2017


Hier geht es direkt zu den Tweets und Videobeiträgen!


Die Digitale Transformation verändert Wirtschaft, Politik und Gesellschaft gleichermaßen. Auch wenn wir bei dieser Entwicklung noch immer am Anfang stehen, so wird doch mehr und mehr erkennbar, wie sehr wir uns in den nächsten 5–10 Jahren auf erhebliche Umwälzungen im Leben des Einzelnen ebenso wie  auf der Ebene von Unternehmen, Branchen und sogar ganzen Volkswirtschaften einstellen müssen.

Oft hört man, Universitäten könnten für diese ungewisse Zukunft gar nicht ausbilden. Das Gegenteil ist richtig: Genau dafür leistet sich eine Gesellschaft Universitäten, die eben nicht Berufsschule 2.0 sind, sondern mit forschungsorientierter Lehre zunächst ein Fundament aus Wissen und Verständnis legen und darauf aufbauend zu tiefgehender Analyse und zielgerichteter Gestaltung dieser Zukunft  befähigen.

Die Universität Potsdam bietet mit dem Hasso-Plattner-Institut bereits seit vielen Jahren eine  wegweisende und international als vorbildlich angesehene Form der Ausbildung im Bereich der  Informatik. 2015 wurde auch im Bereich der Wirtschaftsinformatik mit der Besetzung dreier zusätzlicher Professuren, zwei davon ermöglicht durch eine Stiftung der SAP SE, ein Schwerpunkt gesetzt.
Inzwischen ist der Aufbau der neuen Potsdamer Wirtschaftsinformatik weitgehend abgeschlossen und wir sehen erste Ergebnisse. Die in dieser Kombination "Wirtschaftsinformatik und Digitale Gesellschaft" einzigartige Expertise meiner Kollegen Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau, Prof. Dr. Hanna Krasnova, Prof. Dr. Moreen Heine und von mir stößt nicht mehr nur bei namhaften Unternehmen, sondern ebenso im Land Brandenburg, beim Bund und bei der Europäischen Union auf starke Nachfrage. Ein prominentes Beispiel im Bereich der Forschung ist die Beteiligung am Deutschen Internet-Institut mit einem Fördervolumen von etwa 7 Mio. Euro.

Unser neues Aushängeschild im Bereich der Lehre bildet der neue Masterstudiengang  Wirtschaftsinformatik und Digitale Transformation. Der Studiengang kombiniert eine fundierte – anfangs auch harte – Ausbildung mit einem Maximum an akademischer Freiheit und Möglichkeit zur interdisziplinären Verknüpfung von Inhalten.

Wir bilden hier die Studenten einer neuen Generation aus. Dabei ist nicht die Qualifikation zum "Digital Na(t)ive" und die maximale Digitalisierung das Ziel, sondern die fundierte Kenntnis der Technologien, ihrer Wirkungen und vor allem der komplexen Wechselwirkungen zwischen Technologie, Wirtschaft und Gesellschaft – und damit die Fähigkeit zur reflektierten, optimalen Gestaltung der Digitalen Transformation zum Nutzen unserer Wirtschaft, unserer Gesellschaft und ihrer Menschen. Eine wesentliche Hilfe dabei wird uns im Übrigen sein, dass sowohl die Kernprofessuren zur Hälfte von Kolleginnen besetzt sind als auch annähernd die Hälfte der Studienbewerbungen von Frauen stammen.

Am 23. Oktober 2017 haben wir den ersten deutschen Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik und Digitale Transformation (MSc) mit hochrangigen Rednern und Gästen feierlich eröffnet. 

Ihr Prof. Dr. Key Pousttchi

  

Ablauf

 

Begrüßung

- Prof. Dr. Maik Heinemann, Dekan der WiSo-Fakultät
- Prof. Oliver Günter, PhD, Präsident der Universität Potsdam

Keynote

- Günther H. Oettinger, EU-Kommissar für Haushalt und Personal

Grußwort der Landesregierung Brandenburg

- Thomas Kralinski, Staatssekretär und Chef der Staatskanzlei
- Hendrik Fischer, Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft und Energie

Praxisbeispiel Digitale Transformation: Virtual Reality

- Cevat Yerli, CEO Crytek

Digital Skills Gap – Wie sollten Universitäten für die Digitale Transformation ausbilden?

- Dr. Bernd Welz, Chief Knowledge Officer der SAP SE
- Prof. Dr. Christoph Meinel, CEO HPI und Dekan der Fakultät für Digital Engineering
- Prof. Dr. Key Pousttchi, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Digitalisierung

 

 

Veranstaltungsort

 

Universität Potsdam,
Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Campus Griebnitzsee, Haus 6, Hörsaal 02

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: S-Bahnhof Griebnitzsee (1 min. Fußweg)

Anfahrt mit Kfz: August-Bebel-Str. 89, 14482 Potsdam

Anmeldung

 

Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Beiträge

Tweets